Bei Fragen oder Terminvereinbarungen

Plasmabehandlung in der Zahnmedizin

Plasmabehandlung in der Zahnmedizin

Ganzheitliche Methode für gesunde und ästhetisch schöne Zähne

Plasmabehandlung - Revolution in der Zahnmedizin

Gesunde Zähne sind nicht nur für die Nahrungszerkleinerung wichtig oder für ein strahlendes Lächeln: Gesunde Zähne und eine gesunde Mundflora haben Auswirkungen auf den gesamten Organismus und können dabei helfen viele, oft chronische Erkrankungen zu verhindern.

Um krankheitsauslösende Keime im Mundbereich nachhaltig zu reduzieren, die Durchblutung und dadurch auch die Wundheilung und -reinigung zu fördern, bietet die Plasmamedizin eine völlig neuartige, revolutionäre Behandlungsmethode.

Anwendungsgebiete der Plasmabehandlung

  • Prävention gegen chronische Erkrankungen
  • Bio Bleaching für ein strahlend weißes Lächeln
  • Wundheilende Allzweckwaffe gegen Infektionserreger

Vorteile einer Plasmabehandlung

  • wirkt ganzheitlich und wirkt positiv auf den gesamten Organismus
  • ist eine äußerst schonende Behandlung
  • wirkt schnell innerhalb weniger Minuten auf rein biologischer Basis
  • ist völlig schmerz- und nebenwirkungsfrei - auch für Allergiker geeignet
  • kann - regelmäßig angewendet - Folgeerkrankungen vermeiden
  • einige fortschrittliche Krankenkassen übernehmen bereits die Kosten

Plasmabehandlung - Prävention gegen chronische Erkrankungen

In unserer Praxis haben wir mit der Plasmabehandlung bereits vielen Patienten helfen können. Dabei passt die Methode ideal in unser ganzheitliches Behandlungskonzept, bei dem Ihr Wohlergehen als Patient im Mittelpunkt steht. Dafür bilden wir uns ständig weiter und suchen gezielt nach neuen, wirksamen Methoden, die möglichst nebenwirkungsfrei sind und die Probleme an der Wurzel bekämpfen.

Eine dieser neuen wissenschaftlichen Methoden, auf die wir bei unserer Recherche gestoßen sind, ist die Plasmamedizin, die mittlerweile auch in der modernen Zahnmedizin erfolgreich eingesetzt wird. Mit ihr können wir die Gesundheit unserer Patienten schonend, nachhaltig und tief greifend verbessern.

Eine der häufigsten Erkrankungen im Mundbereich und oft Ursache für chronische Beschwerden ist beispielsweise die Parodontitis. Die Folgen sind weitreichend und vielfältig: Parodontitis kann sowohl das Zahnfleisch zerstören und den Kiefernknochen angreifen. Darüber hinaus steigert sie - wie eine aktuelle dänische Studie belegt - das Risiko an Arteriosklerose zu erkranken. Und englische Forscher haben in einer weltweiten Studie bei mehr als 21.000 Patienten, die einen Herzinfarkt erlitten hatten, nachgewiesen, dass immer auch krankmachende Parodontalkeime bei der Erkrankung im Spiel waren.

Außerdem erhöhen unbehandelte Zahnfleischerkrankungen nachgewiesenermaßen auch das Diabetes-Risiko: Der Blutzuckerspiegel kann um das 2,5-Fache steigen und die Gefahr an einer Nierenerkrankung steigt sogar um das 8,5-Fache. Nach neuesten ärztlichen Erkenntnissen aus England und den USA führen Zahnfleischprobleme zudem überdurchschnittlich oft zu Lungenerkrankungen. Bei Müttern kann es durch Parodontitis zu Frühgeburten kommen und bei Kindern kann frühkindliche Karies dazu führen, dass sie die Milchzähne vorzeitig zu verlieren, was wiederum zu vermeidbaren Zahnfehlstellungen führt. Außerdem gibt es seit Längerem auch Hinweise, dass Parodontitis-Bakterien sogar an der Entstehung von Krebserkrankungen, wie beispielsweise Darmkrebs - beteiligt sind.

Bei einer revolutionären Plasmabehandlung wird Sauerstoff in medizinisches Plasma umgewandelt und als sanfte, aber wirksame Waffe eingesetzt, um das natürliche und damit gesunde Gleichgewicht der Mundflora wieder herzustellen. Dies bewahrt vor vielen Folgeerkrankungen, verlängert die Lebensdauer und erhöht die Lebensqualität - selbst bei schweren Parodontitisfällen.

Plasmabehandlung - Bio Bleaching für ein strahlend weißes Lächeln

Strahlend weiße Zähne sind sowohl beruflich als auch privat erstrebenswert. Sie hinterlassen so auf jeden Fall immer einen topgepflegten Eindruck. Auch hier setzt die Plasmabehandlung neue Maßstäbe. Daher ist ein weiteres Anwendungsfeld der Plasmabehandlung der Einsatz in der ästhetischen Zahnmedizin - beispielsweise für ein zahnschmelzschonendes Bio Bleaching. Sowohl für alle 32 Zähne als auch für Farbanpassungen einzelner Zähne.

Bei normalem Bleaching basiert die Wirkung in der Regel auf chemischen Ätzvorgängen. Hauptbestandteile sind Wasserstoffperoxid sowie schwefelsaurer Lösungen, Essig- und Phosphorsäure etc. Dies führt im Anschluss jedoch bei vielen Patienten oft zu extrem empfindlichen Zähnen. Außerdem kann es bei herkömmlichen Behandlungen zu Verätzungen der Mundschleimhaut kommen, wenn das Zahnfleisch nicht sorgfältig abgeklebt wurde. In diesem Fall kann die aggressive Mischung in das empfindliche Gewebe am Mundboden eindringen, was in ungünstigen Fällen zu Teil-Embolien in den feinen Kapillaren der Lunge führen kann, weil das sich bildende Bläschengemisch aus dem Mundbereich über die Blutbahn bis in die Lunge transportiert wird.

Beim Bio Bleaching dagegen bleibt der Zahnschmelz vollkommen intakt der Patient kann ohne Schonzeit seine normalen Ess- und Trinkgewohnheiten fortsetzen. Genialer Nebeneffekt des Bio Bleachings ist eine hohe Karies- und Parodontitis-Prophylaxe.

Das Bio Bleaching erfolgt schnell und schmerzfrei. In der Regel - je nach gewünschtem Helligkeitsgrad - dauert eine Behandlung zwischen zehn und 20 Minuten. Das Resultat sind keine unnatürlich „Hollywoodweißen“ Zähne wie so oft beim herkömmlichen Bleaching, sondern natürlich strahlend weiße und gesunde Zähne auf rein biologischer Basis. Ganz ohne belastende Chemie und ohne störende Nebenwirkungen. Als Patient können Sie im Spiegel die sanfte Aufhellung Ihrer Zähne live mitverfolgen, bis der gewünschte Aufhellungseffekt erreicht ist.

Neben unserem In-Office Bio Bleaching bieten wir auch ein schonendes Home-Bleaching für zwischendurch an. Mit einem sanften Bleaching Gel werden die unerwünschten Beläge von den Zähnen entfernt, wie sie beispielsweise Genussmittel, wie Tee, Kaffee oder Zigaretten, hinterlassen.

Plasmabehandlung - wundheilende Allzweckwaffe gegen Infektionserreger

Um die allgemeine Gesundheit zu fördern, ist der Einfluss einer intakten Mundflora nicht zu unterschätzen. Häufigste Infektionskrankheiten der Mundhöhle sind Karies und Parodontitis. Während die Zahl der Karieserkrankungen in den vergangenen Jahren erfreulicherweise gesunken ist, steigen die Parodontitis-Erkrankungen dagegen weiterhin ständig an.

Dabei gilt mittlerweile als erwiesen, dass nicht oder nicht ausreichend behandelte Parodontitis-Erkrankungen den gesamten Körper dauerhaft schädigen können: Der Stoffwechsel gerät aus der Balance und Atemwegsorgane sowie Gefäßsysteme werden unnötig belastet. So haben Patienten mit einer Parodontitis nachgewiesenermaßen mehr Fettablagerungen an ihren Gefäßwänden als unbelastete Patienten.

Doch oftmals ist das Risiko für Patienten nicht erkennbar - gehen sie doch regelmäßig und in gutem Glauben zur Plaque-Entfernung. Doch mit konventionellen Methoden der Plaque-Entfernung werden zwar rund 90 Prozent der Keime in den Zahnfleischtaschen entfernt, aber der Entzündungsherd wird nicht ausgeheilt und gemeinsam mit den Keimen der restlichen Mundhöhle haben die schädlichen Keime, die im sogenannten Biofilm verborgen sind, schon nach wenigen Stunden wieder den Stand von vor der Behandlung erreicht. Der Biofilm schützt diese besonders krankheitserregenden Keime äußerst wirkungsvoll und weder Antibiotika noch die körpereigenen Abwehrkräfte können ihnen erfolgreich zu Leibe rücken. Stattdessen können sie ungehindert in den Blutkreislauf gelangen und andernorts erhebliche Schäden anrichten.

Mit der ganzheitlichen und schonenden Plasmabehandlung - einer Wolke aus Elektronen, Ionen und Atomen - dagegen können auch diese äußerst resistenten Keime zerstört werden. In Bruchteilen von Sekunden werden die Zellmembranen der pathogenen Keime durch die Plasmabehandlung zerstört, und zwar auch jene, die sich tiefer im Gewebe eingenistet haben. Gleichzeitig fördert die Behandlung darüber hinaus sowohl die Wundheilung als auch die Wunddesinfektion.

Selbst die feinen Blutgefäße, die oft jahrelang sukzessive geschädigt wurden, können sich bei regelmäßiger Plasmabehandlung mit der Zeit wieder regenerieren. Dies gilt sogar teilweise auch, wenn es darum geht, dem Knochenschwund entgegenzuwirken. Da die Plasmabehandlung auch Blutungen stoppt, ist die Behandlung besonders auch für Patienten, die Blutverdünnungsmedikamente einnehmen müssen oder eine Blutkrankheit haben von Vorteil.

Neben einer effizienten Behandlung der Zahnfleischtaschen als erwiesene Keimträger können auch Aphthen oder lästige Herpesbläschen äußerst erfolgreich bekämpft werden. In der Regel braucht es dazu nicht mehr als eine Sitzung. Mit der Plasmabehandlung kommt es zu keinerlei Nachblutung, keiner Schwellung und keinerlei Nachschmerzen, wodurch Schmerzmittel überflüssig werden.

Mit der Plasmamedizin können wir unseren Patienten eine weitere Behandlungsmethode bieten, die unsere ganzheitlichen Ansprüche an Qualität, Gesundheit, Ästhetik und Verträglichkeit erfüllt.

Plasmabehandlung Kosten

Preis schon ab 45 Euro *

*zuzüglich einmalig 45 Euro für den Applikationslöffel

Dirk heissmeyer

Terminvereinbarung

Dirk Heißmeyer
ganzheitliche Zahnmedizin
Hauptstraße 52
31860 Emmerthal

Kontaktformular